GV 2020 - TSV Dorfkemmathen

Direkt zum Seiteninhalt

GV 2020

Veranstaltungen
Generalversammlung des TSV Dorfkemmathen am 6. Januar 2019
Zur Jahreshauptversammlung 2020, die pandemiebedingt zum erstenmal nicht am 6. Januar stattfand,  konnte 1. Vorstand  Matthias Früh eine beachtliche Zahl von Mitgliedern auf der Terrasse des Sportheims begrüßen, wobei er besonders die Ehrengäste sowie den 1. Bürgermeister der Gemeinde Simon Schäffler, Kreisrat Fritz Zinnecker sowie die anwesenden Gemeinderäte willkommen hieß.

Folgende Tagungsordnungspunkte standen dabei auf der Agenda:

1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorstands
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassiers
5. Entlastung Vorstand und Kassier
6. Berichte der einzelnen Spartenleiter
7. Ehrungen
8. Grußworte
9. Wünsche und Anträge

Vorsitzender Matthias Früh erinnert in seinem Bericht an nochmals an die im Vorjahr durchgeführten Projekte und dankte den zahlreichen Helfern für ihre Dienste und deren Einsatz. Der Garagenanbau und die Umstellung der Flutlichtanlage auf LED waren dabei die größten Aufgaben neben vielen anderen kleineren Projekten. Im Jugendbereich laufe die Zusammenarbeit mit dem SC Aufkirchen und dem SV Sinbronn gut und man sei ständig im Kontakt miteinander, um die nicht immer einfachen Aufgaben anzugehen. Weiter führte der 1. Vorstand aus, dass nach der bereits bestehenden Spielgemeinschaft der Reserve auch die 1. Seniorenmannschaft ab dieser Saison als SG mit dem SV Sinbronn zusammen um die Punkte kämpfen wird. Dabei stellte er nochmals unmissverständlich klar, dass von Seiten des TSV offen mit dem SV Sinbronn sowie dem FC Langfurth gesprochen wurde und beide Vereine davon in Kenntnis gesetzt wurden. Leider hat man von Seiten des FC Langfurth dann andere Wege eingeschlagen, ohne nochmals das Gespräch zu suchen. Somit werde man von Seiten des TSV nun den bewährten Weg mit dem SV Sinbronn gehen.

Schriftführerin Petra Dietz berichtete über die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres und ging näher auf die durchgeführten Veranstaltungen ein. Weiter berichtete sie von einem leicht zurückgehenden Mitgliederstand, der sich auf derzeit 474 beläuft und sicht dabei auf 301 männliche und 173 weibliche Mitglieder aufteilt.

In seinem Kassenbericht erläuterte dann Patrick Hofecker
die wesentlichen Ein- und Ausgaben des Vereins und bescheinigte dem Verein trotz einiger Investitionen eine verhältnismäßig gute Kassenlage. Anschließend erteilte die Versammlung dem Vorstand und der Kassiererin einstimmig Entlastung.

Es folgten kurze Berichte der Spartenleiter wobei die Jugendarbeit einen großen Anteil stellte. Über den Nachwuchsbereich berichteten Niklas Hofecker, Dominik Bedel, Alexander Ohr, Daniel Buckel und Matthias Früh und gaben Informationen über den Saisonverlauf von der G- bis zur A-Jugend.  

Elke Eißner berichtete über die Aktivitäten der Gymnastikgruppe. Leider konnten die bisher 20 Frauen und 5 Männer pandemiebedingt nicht jeden Montag in der Turnhalle in Langfurth treffen. Auch die Radtour musste letztes wie auch dieses Jahr ausfallen. Allerdings ist man derzeit mit dem Fahrrad unterwegs, was wohl allen viel Spaß bereitet. Auch das Mutter-Kind-Turnen des TSV kann derzeit leider nicht durchgeführt werden, aber man ist guter Dinge, dass es doch bald mal wieder klappen könnte.

Für den Lauftreff zeigen sich Lena Hofecker und Tom Ulrich zuständig. Beide hoffen darauf, dass sich noch ein paar Neulinge hinzugesellen, um entweder zu joggen oder Nordic-Walking zu machen.

Nach einer kurzen Pause berichtete dann Friedrich Ebert von der Reserve, die in einer SG mit dem SV Sinbronn um die Punkte kämpfte. Leider war man nicht sonderlich erfolgreich und der Abbruch der Saison tat dann noch sein Übriges dazu.

Spielleiter Stefan Sindel berichtete dann von der abgelaufenen Saison der 1. Seniorenmannschaft. Dies war wohl die schlechteste Saison in der Geschichte des Vereins. Mit der SG Dorfkemmathen/Sinbronn will man künftig wieder etwas in höheren Tabellenregionen rangieren und man freut sich schon auf die neue Saison.

Auch dieses Jahr wurden wieder eine große Anzahl an Mitgliedern und Funktionären für ihre Leistungen und Dienste für den TSV geehrt. Für 25 Jahre Treue zum Verein konnten Jutta Ebert und Brigitte Ziegler geehrte werden. Ebenfalls 25 Jahre Mitglied ist Manfred Littmann, der jedoch nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte. Die Urkunde und die Vereinsnadel werden nachgereicht.
Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden Margit Buckel, Erwin Ebert, Frieda Fickel, Erika Hofecker, 'Thomas Jung und Karin Walther und Brigitte Zaubzer geehrt. welche ebenfalls eine Urkunde mit Vereinsnadel mit Silberkranz überreicht bekamen. Zur Ehrung nicht anwesend waren Karin Ebert, Birgit Eul, Erika Hofecker, Werner Hofmann, Ursula Islinger, Frieda Feldner, Brigitte Lechler, Oskar Meyer, Gerlinde Reichert und Birgit Röttinger, die ihre Urkunde und Nadeln nachgereicht bekommen. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Gerhard Hummel geehrt, der jedoch leider nicht an der Versammlung teilnehmen konnte. Auch er bekommt die Nadel und die Urkunde nachgereicht.
Zum Ehrenmitglied wurden in der Versammlung Peter Danner, Rainer Hofecker, Werner Engelhardt, Herbert Eißner ernannt.

Anschließend folgte eine Ehrung im sportlichen Bereich, denn Keven Hassler wurde für 100 Spiele in der 1. Mannschaft ausgezeichnet. Leider war der Jubilar nicht vor Ort, die Urkunde bekommt er nachgereicht.
Eine Ehrung für langjährige Leistung für den Verein konnte dann 2. Vorstand Manuel Fuchshuber vornehmen.
Für 15 Jahre Arbeit im Verein wurde Vorstand Matthias Früh geehrt. Hierfür wurde ihm mit einer Urkunde und einem Geschenk gedankt. Für 30 Jahre im Ehrenamt, davon 15 Jahre als Ehrenamtsbeautragter, wurde Erwin Springer vom Vorstand geehrt. Ebenfalls für 30 Jahre Ehrenamt wurde Reinhold Urban geehrt, der den Einkauf für das Sportheim übernimmt. Gründungsmitglied Erwin Reichel wurde für insgesamt 40 Jahre Ehrenamt, u.a. als Schiedsrichter und 20 Jahre als Kassenprüfer geehrt.

1. Bürgermeister Simon Schäffler überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde und wünschte dem TSV alles Gute für die Zukunft und weiter sportlichen Erfolg.

Nach dem letzten Punkt "Wünsche und Anträge" schloß dann 2. Vorstand Niklas Hofecker die Versammlung.


Vorstand Matthias Früh           Bürgermeister Simon Schäffler


Jubilare 25 u. 40 Jahre v. links: Thomas Jung, Frieda Fickel, Brigitte
Ziegler, Erika Hofecker, Brigitte Zaubzer, Karin Walter, Erwin Reichel,
Erwin Ebert


Ehrenmitglieder von links: W. Engelhardt, Reiner Hofecker,
Herbert Eißnger u. Peter Danner



Zurück zum Seiteninhalt